Die Werkstatt des Väterchen Frost

In den letzten herbstlichen Tagen haben wir einen Brief bekommen, welcher an unsere Schule adressiert war. Erst war das sehr überraschend, doch als wir diesen öffneten, freuten wir uns sehr über den Absender des Briefes: Dieser war Väterchen Frost höchstpersönlich!

In seinem Schreiben bat Väterchen Frost die Kinder, den Weihnachtsbaum so schön wie möglich mit selbst gebasteltem Weihnachtsschmuck zu dekorieren.  Und das war der Moment, in dem unser neues Projekt in der Kinderwerkstatt ins Leben gerufen wurde- „Die Werkstatt des Väterchen Frost“. In der Werkstatt verwendeten wir mit den Kindern nun noch mehr Farben und noch mehr Deko, was unseren Schülern natürlich sofort gefiel.

Sowohl der Weihnachtsbaum als auch der Saal strahlten als Endergebnis im Glanze der goldenen Kastanienketten und edlen Zapfen, welche die Kinder mit großer Begeisterung in unseren „Werkstatt-Stunden“ gebastelt hatten.
Und das freute Väterchen Frost und das Schneemädchen natürlich besonders. Es freute sie so sehr, dass sie uns am Schluss der Feier eine ganze Box voller Bastelsachen schenkten, welche wir nun für unsere zukünftigen Werke verwenden können – Wie praktisch!


In dem Sinne möchten wir einen großen Dank an alle Eltern aussprechen, die bei der Gestaltung der Feier aktiv mitgemacht haben. Auch sei an dieser Stelle Frau Arsentjeva gedankt, die einen riesigen Teil zum Ablauf und der kreativen Gestaltung der Feier beigetragen hat! Und natürlich haben auch unsere Teilnehmer einen besonders großen Dank verdient! Danke für das Handwerk eurer Hände und das Funkeln eurer Augen!

Frohe Weihnachten!

Nikolay Michaylovskiy

 

Facebook
Facebook
RSS